Was macht eine erfolgreiche Website aus?

article_web

Das Internet ist ohne Zweifel für jeden Unternehmer eine wichtige „Bühne. Produkte und Leistungen können online präsentiert werden und eine weiterer Verkaufskanal eröffnet sich. Wir haben 10 Tipps für einen besseren Webauftritt für Ihr EPU zusammengestellt.

  1. Professionelles Design:
  2. Der erste Eindruck ist entscheidend! Dafür braucht es ein ansprechendes Layout (beinhaltet Logo, Schriften, Fotos, Farben etc.), das zu Ihrem Unternehmen bzw. Ihrem bestehenden Unternehmensdesign passt. Ein professioneller Webauftritt ist wie ein ansprechend dekoriertes Schaufenster. Es lädt zum Eintreten ins Geschäft ein, oder eben nicht. Online verhält es sich nicht anders, der Besucher ist mit einem Mouseklick allerdings noch schneller weg.

  3. Responsive Programmierung:
  4. Das bedeutet, dass sich die Darstellung der Inhalte/Fotos der Website dem verwendeten Endgerät des Users anpasst z. B. wenn der User eine Seite am Smartphone aufruft. Ist die Seite responsive programmiert, werden keine Inhalte abgeschnitten, sondern werden angepasst an das Gerät dargestellt. Mittlerweile ist diese Art der Website-Programmierung ein Muss. Alles andere verärgert den User.

  5. Userfreundliche Navigation:
  6. Die Navigation ist der Wegweiser durch Ihr Online-Geschäft. Findet sich der Nutzer auf der Seite nicht gleich zurecht, ist er auch schon wieder weg und Ihre interessanten Inhalte bleiben ungesehen. Deshalb ist es wesentlich, den Aufbau (Rubriken) und die Informationen mit den „Augen des Users“ zu erstellen. Stellen Sie sich die Frage, was interessiert den Kunden und welche Fragen würde er stellen. Damit haben Sie eine gute Ausgangsbasis für den Aufbau Ihrer Website.

  7. Informative und verständliche Inhalte: 
  8. Die Besucher Ihrer Seite suchen Informationen über Produkte und Leistungen. Langweilen und überfordern Sie den User nicht mit Fachbegriffen, Abkürzungen und Blabla. Schreiben Sie in einer verständlichen Sprache und versetzen Sie sich auch hier in Ihren Kunden. Was möchte er wissen, welche Informationen braucht der User.

  9. Aktuelle Inhalte:
  10. Termine und Ankündigungen, die in der Vergangenheit liegen, sind genauso ein Graus, wie Informationen über Produkte, die nicht mehr angeboten werden. Sichtbar veraltete Inhalte machen einen sehr unprofessionellen Eindruck, der negativ auf Ihr Unternehmen abfärbt. Punkten können Sie viel mehr mit aktuellen Informationen. Außerdem lieben auch Suchmaschinen aktuelle Informationen und ranken Sie bei entsprechender Suche weiter vorne.

  11. Professionelle Fotos:
  12. Der Mensch ist ein emotionales Wesen. Erzeugen Sie mit Fotos Emotionen. Stellen Sie z. B. ein gutes & professionell fotografiertes Foto von Ihnen online. Personalisierung schafft Vertrauen & Sympathie.

  13. Persönliche AnsprechpartnerIn:
  14. Das Internet ist anonym. Umso wichtiger ist es, eine persönliche Beziehung zum User herzustellen, um die Hemmschwelle zur Kontaktaufnahme zu senken.

  15. Kontaktmöglichkeit:
  16. Machen Sie es dem User so einfach wie möglich, die Kontaktmöglichkeit sollte gut sichtbar auf der Seite integriert sein. Achten Sie auch darauf, dass z. B. die Telefonnummer ohne Sonderzeichen geschrieben ist, damit kann der User direkt die Telefonnummer wählen, wenn er die Seite mobil aufruft.

  17. Schnelle Ladezeiten: 
  18. Geduldig sind User leider nicht. Ladet eine Seite zu langsam, ist er auch schon weg, bevor die Seite aufgegangen ist. Achten Sie unbedingt darauf, dass Ihre Internetseite professionell gehostet und auf einem schnellen Webserver bereitgestellt wird.

  19. Suchmaschinen-Optimierung:
  20. So sorgen Sie dafür, dass der Internetnutzer Sie findet.

Veröffentlicht in Tipps